AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden Bestandteil des Vertrages, der bei Inanspruchnahme der Leistungen von Auf:wärts, zustande kommt. Auf:wärts behaltet sich das Recht vor, diese AGB zu ändern. Diese Änderungen werden mit der Veröffentlichung der neuen AGB und der Ankündigung auf der Internetseite wirksam.

Über dieses Unternehmen

Auf:wärts bietet Team- und Persönlichkeitsstärkung durch Klettern, psychologisch-therapeutisches Klettern sowie klinische- und gesundheitspsychologische Beratung und Behandlung an. Klettern als körperorientierte Methode kommt zum Einsatz bei Firmen, Organisationen, Vereine, Gruppen und Einzelpersonen und zur Begleitung und Stärkung von Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie für Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Allgemeine Voraussetzungen zur Teilnahme an Leistungen von Auf:wärts

Zur Nutzung der Dienstleistungen setzt Auf:wärts voraus, dass Sie sich in einem guten Allgemeinzustand befinden, Sie unter keinen gesundheitlichen Problemen leiden und in der Lage sind, aktive und passive Bewegungen ohne körperliche Schäden auszuführen und dass alle Teilnehmenden das 18. Lebensjahr vollendet haben und unsere AGB akzeptieren, bzw. falls diese das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, eine erziehungsberechtigte Person die AGB akzeptiert.

Bei Menschen mit psychischen Erkrankungen muss der gesundheitliche Zustand mit der Ärztin/dem Arzt bzw. der Psychotherapeutin/dem Psychotherapeuten vorab abgeklärt werden. Auf:wärts holt sich zumindest eine mündliche Bestätigung/Empfehlung zum therapeutischen Klettern von ihnen ein.

Es ist ebenfalls selbst sicher zu stellen, dass die in der Trainingsbeschreibung genannten Voraussetzungen für das jeweilige Training erfüllt sind. Ist dies nicht der Fall, ist eine Rückerstattung der Kosten ausgeschlossen. Bei Unklarheiten diesbezüglich bittet Auf:wärts um Kontaktaufnahme.
Der Trainingsleitung bleibt es vorbehalten, geringfügige und sachlich gerechtfertigte Änderungen am Programm vorzunehmen. Auch in diesem Fall entstehen keine Ansprüche auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr.
Sollte ein Trainer oder eine Trainerin ausfallen, hat Auf:wärts das Recht, diese/n zu ersetzen. Auch in diesem Fall bestehen keinerlei Ansprüche seitens der Teilnehmenden.
Die verwendete Ausrüstung hat den jeweils gültigen Normen (UIAA-, CE-, EN– Norm) zu entsprechen, darf nicht älter als zehn Jahre sein und muss sich in einwandfreiem Zustand befinden. Die Ausrüstung wird, falls nicht anders vereinbart, am jeweiligen Trainingsort noch vor Beginn der Veranstaltung entliehen und ist im Kurspreis in der Regel inbegriffen. Es ist gestattet die persönliche Ausrüstung zu verwenden, wenn sie den aktuellen Sicherheitsempfehlungen (UIAA-, CE-, EN– Norm) entsprechen.

Anmeldung

Die Anmeldung für Leistungen (Teambuildings/Workshops/Einzel-, Gruppencoachings) von Auf:wärts, Meynertgasse 5a/2/17, 1090 Wien, erfolgt per Telefon, Email, mündlich oder schriftlich. Die Anmeldung wird von Auf:wärts per Email (schriftlich) bestätigt und erlangt dadurch Verbindlichkeit. Diese Bestätigungsmail enthält weitere Informationen zum Training, dem Termin und dem Ort, der Ausrüstungsliste, der Bezahlung, der Hallenordnung und den AGBs.

Das Formular, indem die Kenntnis der Hallenordnung und der AGBs angegeben sind, muss unbedingt vor Trainingsbeginn ausgefüllt und unterschrieben an Auf:wärts weitergegeben werden. Es besteht auch die Möglichkeit das Formular vor dem Training am Veranstaltungsort auszufüllen und zu unterschreiben.
Im eigenen Interesse sind die Kosten des Trainings möglichst früh zu entrichten, um den Platz zu reservieren. Mit Einlangen des vereinbarten Betrages auf dem Konto von Auf:wärts erfolgt die endgültige Reservierung. Davor behaltet sich Auf:wärts das Recht vor den Platz an Dritte weiterzugeben. Für kurzfristig Entschlossene und noch freien Teilnehmerinnenplätzen besteht die Möglichkeit direkt bei Trainingsbeginn zu zahlen.

Wird der Vertrag für mehrere Personen abgeschlossen, so steht die Anmeldende/der Anmeldende für die Erfüllung der Vertragspflichten für alle von ihr/ihm angemeldeten Personen ein.

Sollte eine Bezahlung zu spät eingehen und das Training bereits ausgebucht sein, erstattet Auf:wärts 100% des bezahlten Betrages zurück.

Auf:wärts behaltet sich vor, Trainings jederzeit abzusagen, das Programm zu ändern sowie falls notwendig die maximale Anzahl der Teilnehmenden zu überschreiten.

Preise

Alle Teilnehmenden nehmen zur Kenntnis, dass die Preise den Kletterhalleneintritt sowie das Leihmaterial beinhalten. Diese können je nach Trainingsort unterschiedlich sein.

Die Anfahrt, sowie der Zu- und Abstieg zum Trainingsgebiet erfolgt selbstständig und auf eigene Gefahr.

Buchungsbelege/Einzahlungsbestätigungen sind zur ersten Einheit mitzubringen. Anmeldungen, die nach Trainingsbeginn erfolgen, ziehen keinen Anspruch auf Reduzierung des Kursbeitrags nach sich.

Verhaltensrichtlinien und Haftung

Klettern ist eine Risiko-Sportart und ein gewisses Restrisiko ist nicht auszuschließen. Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Auf:wärts haftet nicht für abhanden gekommene private Gegenstände.

Trainings in der Natur sind zum Teil mit besonderen Risiken behaftet, die den Teilnehmenden bekannt sein sollten. Die Teilnahme an diesen Trainings erfolgt auf eigene Gefahr. Dies gilt für Risiken, die für Auf:wärts nicht vorhersehbar und nicht beeinflussbar sind (höhere Gewalt: Steinschlag, Fels- u. Hakenausbruch usw.).

Während der Veranstaltung verpflichten sich die Teilnehmenden den Anweisungen und den Anleitungen der Trainingsleitung unbedingt Folge zu leisten. Kommt jemand dieser Verpflichtung nicht nach, stört oder gefährdet den Ablauf auf unzumutbare Weise, kann er/sie von der Trainingsleitung ausgeschlossen werden. Die Trainingsgebühr wird in diesem Fall nicht rückerstattet.

Bei Trainings mit Kindern und Jugendlichen verbleibt die Aufsichtspflicht bei den Eltern oder den jeweiligen Begleitpersonen. Jene verpflichten sich, den Anweisungen der Trainerin/des Trainers Folge zu leisten bzw. das/den in ihrer Aufsicht befindliche Kind/Jugendlichen über die Weisungsgebundenheit während der Trainingsdauer aufzuklären.

Bei Trainings ohne Begleitpersonen ist die Aufsichtspflicht von Auf:wärts beschränkt auf die Gewährleistung gewöhnlicher Sicherheitsvorkehrungen. Auf:wärts ist von seiner Aufsichtspflicht befreit, wenn sich das Kind/der/die Jugendliche der Aufsicht der Begleitperson bewusst entzieht bzw. Anordnungen der Trainerin/des Trainers nicht befolgt.
Die Teilnehmenden verpflichten sich, der Hallenordnung von den Kletterhallen Folge zu leisten und das geliehene Material behutsam und sachgemäß zum Einsatz zu bringen. Bei Verlust oder mutwilliger Beschädigung haben sie die Reparatur- oder Ersatzkosten zu übernehmen.

Schadenersatzansprüche in Fällen leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen.

Alle Teilnehmenden verzichten auf Schadenersatzansprüche jeglicher Art gegen Auf:wärts, der Kursleitung, deren Vertretung oder Erfüllungsgehilfen, soweit diesen nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.

Versicherung

Hiermit wird ergänzend ein ausreichender persönlicher Versicherungsschutz empfohlen, welcher zumindest eine Haftpflicht- und Unfallversicherung, die Bergrettungs-, Bergungs- und Rücktransportkosten inkludiert.

Rücktritt

Bei Rücktritt wird bis 2 Wochen vor den Trainings der gesamte Beitrag rückerstattet. Danach ist eine Stornogebühr fällig, die sich wie folgt staffelt:
ab 14 Tage vor Trainingsbeginn 30 %
ab   7 Tage vor Trainingsbeginn 50%
ab   3 Tage vor Trainingsbeginn 70%

Bei Stornierung innerhalb von 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist der gesamte Betrag fällig und eine Gutschrift erfolgt nur bei triftigem Grund und unter Beweisführung (z. B. ärztl. Attest).
Eine Stornierung hat in schriftlicher Form per Email, oder auf dem Postweg ausschließlich direkt an die Fa. Auf:wärts zu erfolgen.

Aufwärts e. U.

Meynertgasse 5a/2/17

1090 Wien

doris.fercher@aufwaertspsy.com

Copyright All Rights Reserved © 2015